Jugendförderungszentrum Gardelegen e. V.
Jugendförderungszentrum Gardelegen e. V.

Das SCHWARZE Brett

Dieser Aushang soll dafür genutzt werden, auf besondere Dinge aufmerksam zu machen oder hinzuweisen.

Moodige Aktionen und mehr 

...könnt ihr erfahren unter der Rubrik "Unsere Arbeitsbereiche" und "Jugendclub Mood"

Beachten Sie doch bitte auch unsere Rubrik Stellenangebote/Praktika!

Sie wollen sich beruflich verändern oder neu starten? Bitte schauen Sie einmal in unsere Rubrik "Stellenangebote". Sie sollten sich selbst etwas Gutes tun - und sich bewerben! Ein besonders interessantes Angebot wartet vielleicht auf Sie!

Sachsen-Anhalt WEITERBILDUNG BETRIEB

Eine Mitarbeiterin, die als Schulsozialarbeiterin tätig ist, absolviert derzeit eine Weiterbildung in Systemischer Beratung, um noch besser auf die verschieden-sten Probleme in der täglichen Arbeit mit Schülern und Eltern eingehen zu können. Inhalte der Weiterbildung sind u.a.: Einführung in die Systemische Therapie, Genogrammarbeit, Konstruktivismus und Theorie sozialer Systeme, Hypothesenbildung, Kontextbezug von Therapie und Beratung, Struktur und Gestaltung von Abschlussinterventionen, Lebensthemen und Familien-geschichten, Entwicklungsperspektiven, Methodenkoffer der systemischen Therapie und Beratung, Lösungsorientiertes Arbeiten.

Der Grundkurs dieser Weiterbildung dauert vom 04.03.2021 bis 04.12.2021 und wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert.

Sachsen-Anhalt WEITERBILDUNG BETRIEB

Zwei Mitarbeiterinnen nehmen an einer berufsbegleitenden Weiterbildung " Anti-Gewalt-Training nach dem Magdeburger Modell" teil. Das Anti-Gewalt-Training (AGT) nach dem Magdeburger Modell ist ein deliktbezogenes Präventionsprogramm für gewaltauffällige Personen.

Die Ausbildung zum Anti-Gewalt-Trainer vermittelt neue Impulse, Strategien und konkrete Verhaltensmöglichkeiten im Umgang mit sich anbahnenden und akuten Gewaltsituationen.

Teil der Ausbildung sind praktische Übungen, Videoaufzeichnungen verschiedener Trainings und Techniken, begleitet von psychologischen Ansätzen und konfrontativen Gesprächsführungs- methoden. Die Teilnehmerinnen lernen, Bedrohungssituationen zu erkennen, einzuordnen und Gefahr mit  geeigneten Deeskaltionsmethoden umzukehren und dauerhaft in andere Bahnen zu lenken. Theoretische Hintergründe und die Anwendung praktischer Methoden werden reflektiert und für den beruflichen Alltag aufbereitet.

Die Weiterbildung wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert.

Sachsen-Anhalt WEITERBILDUNG BETRIEB

Eine Mitarbeiterin des KJH Polvitz, die bereits die Weiterbildung "Systemische Beratung - Grundkurs" absolviert, hat mit dem Aufbaukurs "Familientherapie / Systemische Therapie" begonnen, um sich erweiterte Kenntnisse und Fähigkeiten auf dem Gebiet anzueignen. Unsere Mitarbeiterin wird dadurch befähigt, als Familientherapeutin bzw. Systemische Therapeutin Verantwortung zu übernehmen. Nach der Weiterbildung hat sie ein eigenes systemisches Handeln entwickelt und ist befähigt, familientherapeutisch bzw. systemtherapeutisch mit unterschiedlichen sozialen und psychischen Systemen zu arbeiten. 

Zur Regulierung sehr vieler psychischer  als auch sozialdynamischer Störungen ist der systemisch-konstruktivistische Ansatz mit einer Fülle von Methoden und Techniken, die konsequent auf systemeigene Ressourcen setzen, eine der wirkungsvollsten Therapieverfahren der Moderne geworden. Die vielfältigen Techniken und Methoden werden in der Weiterbildung vertieft und trainiert.

Die Weiterbildung wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert.

Sachsen-Anhalt WEITERBILDUNG BETRIEB

Eine Erzieherin des Kinder- und Jugendhauses Polvitz beginnt im August 2019 eine Weiterbildung "Systemische Beratung (DGSF) - Grundkurs Familientherapie/Systemische Therapie". Die Weiterbildung wird bis zum 30.06.2022 abgeschlossen sein. Die Mitarbeiterin wird sich in dieser Weiterbildung  erweiterte Kenntnisse in Systemischer Beratung aneignen, um auf verschiedenste Probleme in der täglichen Arbeit mit den Kindern, Jugendlichen und Eltern eingehen zu können. Inhalte der Weiterbildung  sind u.a.: Einführung Systemtheorie, Methodik und Didaktik von Erstgesprächen, ressourcenorientierte Genogrammarbeit, Einführung Konstruktivismus, Systemische Gesprächsführung, Arbeit mit Lebenslinien und Lebensflussmodellen, Geschwisterbeziehungen und ihre Bedeutung in der systemischen Beratung, Arbeit mit Scheidungs- und Patchworkfamilien, Systemischer Umgang mit klinischen Diagnosen, systemische Herangehensweise bei Entwicklungsstörungen im Kindes- und Jugendalter, Ansätze systemischer Erziehungsberatung und Pädagogik, Autorität in der Erziehung, Paarberatung, Arbeit mit Emotionen usw. Wenn alle Weiterbildungsmodule absolviert wurden, erhält die Teilnehmerin ein Zertifikat und es besteht die Möglichkeit, im Rahmen einer Einzelanerkennung eine bundesweite Anerkennung als Systemische Beraterin (DGSF) zu erhalten.

Diese Weiterbildung wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert.

Wir wünschen unserer Mitarbeiterin viel Erfolg!

 

Herzlichen Glückwunsch und alles Gute für unsere Mitarbeiter*innen, die im Monat Mai Geburtstag feiern!

Aufgrund einschlägiger Datenschutzbestimmungen nennen wir keine Namen und zeigen keine Bilder unserer Mitarbeiter*innen (aber auch Klienten) mehr. Wir bitten dies zu entschuldigen, stellt doch die namentliche Nennung an sich eine Form der Würdigung dar.

Veranstaltungen siehe auch unter "AKTUELLES"

Kontakt

Aktuelles

Erfahren Sie auf AKTUELLES jetzt auch im Internet alles über unser Angebot.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Jugendfoerderungszentrum Gardelegen e. V.