Das SCHWARZE Brett

Dieser Aushang soll dafür genutzt werden, auf besondere Dinge aufmerksam zu machen oder hinzuweisen.

Moodige Aktionen und mehr 

...könnt ihr erfahren unter der Rubrik "Unsere Arbeitsbereiche" und "Jugendclub Mood"

Beachten Sie doch bitte auch unsere Rubrik Stellenangebote/Praktika!

Sie wollen sich beruflich verändern oder neu starten? Bitte schauen Sie einmal in unsere Rubrik "Stellenangebote". Sie sollten sich selbst etwas Gutes tun - und sich bewerben! Ein besonders interessantes Angebot wartet vielleicht auf Sie!

Sachsen-Anhalt WEITERBILDUNG BETRIEB

Eine Erzieherin des Kinder- und Jugendhauses Polvitz beginnt im August 2019 eine Weiterbildung "Systemische Beratung (DGSF) - Grundkurs Familientherapie/Systemische Therapie". Die Weiterbildung wird bis zum 30.06.2022 abgeschlossen sein. Die Mitarbeiterin wird sich in dieser Weiterbildung  erweiterte Kenntnisse in Systemischer Beratung aneignen, um auf verschiedenste Probleme in der täglichen Arbeit mit den Kindern, Jugendlichen und Eltern eingehen zu können. Inhalte der Weiterbildung  sind u.a.: Einführung Systemtheorie, Methodik und Didaktik von Erstgesprächen, ressourcenorientierte Genogrammarbeit, Einführung Konstruktivismus, Systemische Gesprächsführung, Arbeit mit Lebenslinien und Lebensflussmodellen, Geschwisterbeziehungen und ihre Bedeutung in der systemischen Beratung, Arbeit mit Scheidungs- und Patchworkfamilien, Systemischer Umgang mit klinischen Diagnosen, systemische Herangehensweise bei Entwicklungsstörungen im Kindes- und Jugendalter, Ansätze systemischer Erziehungsberatung und Pädagogik, Autorität in der Erziehung, Paarberatung, Arbeit mit Emotionen usw. Wenn alle Weiterbildungsmodule absolviert wurden, erhält die Teilnehmerin ein Zertifikat und es besteht die Möglichkeit, im Rahmen einer Einzelanerkennung eine bundesweite Anerkennung als Systemische Beraterin (DGSF) zu erhalten.

Diese Weiterbildung wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert.

Wir wünschen unserer Mitarbeiterin viel Erfolg!

Gesellschaftliche Teilhabe: Jobperspektive 58+

Ab 01.07.2016 wurde im Jugendförderungszentrum Gardelegen e.V. ein zusätzlicher, längerfristiger und im öffentlichen Interesse liegender Arbeitsplatz für eine langzeitarbeitslose Person, die das 58. Lebensjahr vollendet hat und Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes bezieht, geschaffen.
Das sozialversicherungspflichtige Beschäftigungsverhältnis ist befristet bis 31.07.2020.

Dieser Arbeitsplatz wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert.

Durch das Projekt wird der Teilnehmenden die Möglichkeit zur sozialen Teilhabe eröffnet.
Die Teilnehmerin wird als Hauswirtschaftskraft im Jugendclub und Internat des JFZ eingesetzt und wird zusätzliche Kreativangebote im Bereich "Handarbeiten" im Jugendclub unterbreiten.

Wir wünschen unserer Mitarbeiterin viel Erfolg und Freude an der Arbeit.

 

Herzlichen Glückwunsch und alles Gute für unsere Mitarbeiter*innen, die im Monat November Geburtstag feiern!

Veranstaltungen siehe auch unter "AKTUELLES"

Kontakt

Sie erreichen uns unter:

 

03907/80 18-0

 

Nutzen Sie auch gerne unser Kontaktformular.

 

Aktuelles

Erfahren Sie auf AKTUELLES jetzt auch im Internet alles über unser Angebot.