Konflikt- und Schlichtungsberatung Täter-Opfer-Ausgleich

Was ist Täter-Opfer-Ausgleich?

Wurde von einer Konfliktpartei eine Strafanzeige erstattet, können Staatsanwaltschaft, Richter, Polizei, Rechtsanwälte oder die Jugendgerichtshilfe eine außergerichtliche Schlichtung anregen. Des Weiteren steht jedem Geschädigten und Beschuldigten offen, sich als Selbstmelder an die Konflikt- und Schlichtungsstelle zu wenden.

 

Tätern und Opfern soll außergerichtlich die Möglichkeit gegeben werden, mit Hilfe einer dafür ausgebildeten Mediatorin eine befriedigende Regelung ihres Konfliktes herbeizuführen.

  • Ein TOA bietet die Chance, Schadenswiedergutmachung zu leisten und zu bekommen.
  • Der TOA bietet die Möglichkeit, ein zeit- und kostenaufwendiges Straf- bzw. Zivilverfahren zu vermeiden.
  • Der TOA erfolgt auf absolut freiwilliger Basis.
  • Die Teilnahme am TOA ist für Täter und Opfer kostenfrei.

 

Was geschieht im Täter-Opfer-Ausgleich (TOA)?

Die neutralen Vermittler

  • führen getrennte Vorgespräche mit den beteiligten Konfliktparteien
  • bieten die Möglichkeit, den Konfliktpartner auf neutralem Boden zu treffen
  • unterstützen die Parteien bei einer persönlichen Aussprache
  • sorgen für einen fairen Gesprächsverlauf und
  • bieten die Vereinbarung einer Wiedergutmachung an (Entschuldigung, Schmerzensgeld, Schadensersatz), wenn sie von beiden Seiten akzeptiert wird.

 

Die Vermittler berichten

  • der Staatsanwaltschaft und den Richtern über das Ergebnis des Täter-Opfer-Ausgleichs und
  • regen eine Strafmilderung oder Verfahrenseinstellung an.

 

Das Projekt "Täter-Opfer-Ausgleich" wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und aus Mitteln des Landes Sachsen-Anhalt finanziert.

Kontaktdaten

Konflikt- und Schlichtungsberatung
Täter-Opfer-Ausgleich
im Jugendförderungszentrum Gardelegen e. V.                 im "Haus der Sterne"
Tannenweg 17                                                                    Fabrikstraße 1
39638 Gardelegen                                                              29410 Salzwedel

Ansprechpartnerin: Mediatorin Frau Petra Fraaß
Tel.: (03907) 80 18-42 / 0152-54036639
Fax: (03907) 80 18-28
E-Mail: fraass@jfz-ga.de

Sprechzeiten

jeden Freitag von 10:00 bis 14:00 Uhr                                jeden Mittwoch von 10:00 bis 14:00 Uhr
oder nach tel. Vereinbarung                                                oder nach tel. Vereinbarung